Olaf Sundermeyer

Publizist

Eine kleine Textauswahl

Von Neukölln aus an die Macht
Die AfD ist eine rassistische Partei und der parlamentarische Arm einer Bewegung, die einen Kulturkampf von rechts führt. Auch in Berlin. (Die Zeit online, 31. Januar 2017)

Die Legende von der guten Gewalt
Unter Autonomen gilt linke Gewalt als Zeichen der Solidarität – und als Notwehr gegen Gentrifizierung. (Die Zeit online, 14. Juli 2016)

Pegida und der Fußball
Den Erfolg fremdenfeindlicher Bewegungen wie Pegida haben „rechtsmotivierte“ Fans von Fußballvereinen ermöglicht. Manche der Hooligans verstehen sich als eine Art moderne SA. (FAZ online, 02. Februar 2015)

"Wir machen dich platt!"
Die Pegida-Demonstranten Front gegen die etablierten Medien: Was Journalisten bei Pegida-Demos erleben. (FAZ online, 30.Dezember 2014)

Mein Auftritt bei Putins Propagandasender
Was hätte ich machen sollen, als „RT deutsch“ anrief, um mit mir über Rechtsextremismus im Fußball zu sprechen? Hingehen oder nicht? Manche Kollegen rieten mir ab, andere zu. Ich war dann doch da. (FAZ, 20. November 2014)

  • Chronik eines angekündigten Exzesses
    Chronik eines angekündigten Exzesses
    Auf den Gewaltexzess von Hooligans aus ganz Deutschland am vergangenen Sonntag war die Polizei nicht ausreichend vorbereitet. Sie hat die radikale Szene unterschätzt – und Hinweise auf Ausschreitungen offenbar ignoriert.
     
  • Hooligans demonstrieren: Teufel gegen Beelzebub
    Hooligans demonstrieren: Teufel gegen Beelzebub
    Rechtsextreme Fußball-Hooligans haben sich zu einer Kampfgemeinschaft gegen Salafisten zusammengeschlossen. An diesem Sonntag findet in Köln eine schwer bewachte Demo statt.
     
  • Hooligans als selbst ernannte Salafistenjäger
    Hooligans als selbst ernannte Salafistenjäger
    Gewaltbereite Fußballfans aus verfeindeten Fanlagern verbrüdern sich gegen radikale Islamisten. Unterstützt werden sie von rechtsextremen Parteien.
     

nach oben
© 2009 - 2017 Olaf Sundermeyer • Impressum und Datenschutz